Loading…
Daten-Labor has ended
Back To Schedule
Friday, October 23 • 13:00 - 14:00
Unsicherheiten auf Karten visualisieren | Klimakarten und Klimawandel als Datenerkenntnis

Sign up or log in to save this to your schedule, view media, leave feedback and see who's attending!

Wie lassen sich unsichere Informationen in Medienkarten darstellen?

Eigentlich ist es allen Beteiligten – Erstellern und Nutzern von Medienkarten – bewusst, dass die dort dargestellten Informationen gewisse Unsicherheiten in sich bergen – seien es nicht korrekte Positionen von Unglücksorten, ungenau Verläufe von Orkanen, geschätzte Zahlen von Flüchtlingen, etc. Doch nur äußerst selten werden solche Unsicherheiten auch in Karten kommuniziert. Basierend auf diversen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in diesem Themengebiet geht dieser Beitrag darauf ein, wann eine Visualisierung von Unsicherheiten überhaupt sinnvoll ist und welche Möglichkeiten dafür zur Verfügung stehen.

Prof. Dr. Jochen Schiewe (HafenCity Universität Hamburg)

Die Verdatung der Atmosphäre. Klima und Klimawandel als Datenerkenntnis seit 1800

Zahlreiche wissenschaftliche Bilder vom Klima bestehen Bilder aus Daten. Mittels Methoden der Visualisierung wird das Klima zu einem Forschungsobjekt und damit zu einer Erkenntnis gemacht. Der Zusammenhang von Daten und Visualisierungsmethoden stand bereits am Beginn der modernen Klimaforschung um 1800 als Alexander von Humboldt erstmals Messwerte in Form einer Klimazonenkarte darstellte. Die Visualisierung von Daten war aber auch für die Erkenntnis des anthropogenen Klimawandels sowie für dessen Kommunikation bedeutend. Denn auch gegenwärtig werden die viele der wichtigsten Beweise des Klimawandels in Form von Datenbildern angeführt – weshalb es andererseits auch diese Visualisierungen sind, die von Klimawandelleugnern gezielt in Zweifel gezogen werden. In meinem Vortrag werde ich aus bild- und medienwissenschaftlicher sowie aus historischer Perspektive Beispiele beleuchten, die diskutieren lassen, wo Konfliktpunkte klimawissenschaftlicher Datenbilder und ihrer Kommunikation in außerwissenschaftliche Kreise liegen.

Dr. Birgit Schneider (FH Potsdam, Europäische Medienwissenschaft)


Referenten
avatar for Jochen Schiewe

Jochen Schiewe

Professor für Geoinformatik und Geovisualisierung, HafenCity Universität Hamburg
Studium des Vermessungswesens, Promotion im Bereich Auswertung von Satellitenbilddaten, Habilitation u.a. im Bereich E-Learning. Aktuell: Professor für Geoinformatik und Geovisualisierung an der HafenCity Universität Hamburg Diverse Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften... Read More →
avatar for Birgit Schneider

Birgit Schneider

Vertretung der Professur für Medienökologie, Universität Potsdam
Neben ihrer Tätigkeit als freie Grafikerin in einem Gestaltungsbüro und Projektraum (1997-2002) war sie von 2000 bis 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin an Abteilung „Das Technische Bild“ an der Humboldt-Universität zu Berlin... Read More →


Friday October 23, 2015 13:00 - 14:00 CEST
Saal Erich-Brost-Haus, TU Dortmund

Attendees (0)